Ferien im Westerwald
Ferien im Westerwald

Der Westerwald ist ein rechtsrheinisch gelegenes Mittelgebirge in den deutschen Bundesländern Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Die höchste Erhebung ist die auf dem Hochplateau des "Hohen Westerwaldes" mit 657 m ü. NHN gelegene Fuchskaute.

 

Im Norden wird er von dem Flüsschen Sieg eingerahmt, im Osten von der Dill und Süden von der Lahn.

 

Unser Ferienhaus ist zentral gelegen, ca. 30 Minuten Fußweg von der Krombachtalsperre mit Speisegaststätte entfernt. 

 

Der Westerwaldsteig, sowie viele schöne Wander- und Radewege (auch Nordic-Walkingwege) führen  in unmittelbarer Nähe an unserem Haus vorbei. Im Winter ist der Radweg ein Paradies für Ski-Langläufer.

 

Dem naturverbundenen Wanderer wird die Nähe zur Krombachtalspere - mit dem ausgewiesenen Vogelschutzgebiet - besonders gefallen. Von einem Aussichtspunkt können Wasservögel aus nächster Nähe beobachtet werden.

 

 

Krombach Talsperre, Rehe

In ebenfalls 30 Minuten ist das Christliche Erholungsheim ( mit Hallenbad) und Cafeteria, mitten im Wald gelegen, zu erreichen.

Erholungsheim, Rehe

In Rehe gibt es außer Bäcker mit Lebensmittel, Metzger, Imbiss und Tankstelle auch eine Speisegaststätte. Ein Café im Ortskern lädt zum gemütlichen verweilen ein.

In der historischen „alten Schule“ in Rehe – einem zweistöckigen Fachwerkbau aus dem Jahr 1717 – ist sowohl das Bürgermeisteramt als auch im 1. Stock der Betsaal zu finden, in dem regelmäßig die Gottesdienste der evangelischen Kirchengemeinde Rennerod stattfinden. Das Küsterteam zeigt den interessierten Besuchern nach Voranmeldung gerne die Räumlichkeiten. Auffallend sind die geschnitzte Eingangstüre mit der bunten Bemalung und die aufwändig mit Gold verzierte Kanzel im Betsaal. Ein Besuch in diesem altehrwürdigen Gebäude lohnt sich.

Historisches Rathaus, Rehe

Die Fuchskaute, mit 657 m die höchste Erhebung des Westerwaldes, ist bequem zu Fuß in 1 ½ Stunden zu erreichen. Hier kreuzen sich die beiden Wanderwege, der Rothaarsteig ( vom Dillkreis her kommend) und der Westerwaldsteig mitten in einem großen Naturschutzgebiet.

In der Gaststätte an der Fuchskaute erwartet den Gast eine gastronomische Vielfalt in einem gemütlichen Ambiente mit regelmäßigem kulturellen Angebot. Für Kinder sind ein Streichelzoo und Spielgeräte vorhanden.

 Aussichtspunkt Fuchskaute

Aussichtspunkt Fuchskaute

Der Westerwald im Winter

Herborn / Dillkreis

Für einen Tagesausflug 30 – 45 Min. mit dem PKW empfehlen wir:

Herborn / Dillkreis - historische Altstadt – Führungen können gebucht werden

 

Dillenburg / Dillkreis – Wilhelmsturm und den Kasematten (Schlossberg)
- Villa Grün – Museum

Das Wahrzeichen von Dillenburg, der Wilhelmsturm, wurde 1872 bis 1875 auf dem historischen Schlossberg erbaut. Im Inneren des Turmes befinden sich heute das Oranien-Nassauische Museum mit vielen Ausstellungsstücken und Dokumenten zur Geschichte Wilhelms I., der 1533 im Dillenburger Schloss geboren wurde.
Das Schloss selbst wurde um 1130 erbaut, fiel aber 1760 dem Siebenjährigen Krieg zum Opfer. Außer dem alten Stockhaus (ehemaliges Gefängnis) stehen hier nur noch Ruinen.

Der Wilhelmsturm, Dillenburg

Eine einzigartige Besucherattraktion sind die Dillenburger Verteidigungsanlagen, die sogenannten Kasematten, die in ihren Ausmaßen in Deutschland ihresgleichen nicht finden. Die nach der Schlosszerstörung im Jahr 1760 größtenteils intakt gebliebenen Wehrgänge wurden nach Beendigung des Siebenjährigen Krieges verschüttet und erst im letzten Jahrhundert teilweise wieder ausgegraben.

Die Kasematten, Dillenburg

Mit der Farbe Grün wäre zwar die Lage der Villa im Grün des Schlossparks treffend beschrieben, aber Grün war der Familienname des Erbauers und ersten Besitzers dieses Hauses. Der Gruben- und Hüttenbesitzer Carl Grün ließ in den Jahren 1914/15 das Haus im neoklassizistischen Stil errichten. Das Gebäude wurde von der Stadt Dillenburg im Jahre 1979 angekauft und dem Museumsverein übergeben, der hier 1983 das wirtschaftsgeschichtliche Museum eröffnete.

Villa Grün (Museum), Dillenburg

Wetzlar – historische Altstadt mit Dom

 Dom, historische Altstadt, Wetzlar

 

Weilburg mit Schloss und Weiltal über Runkel bis Limburg

Schloß Weilburg

 

Limburg - sehenswerte Altstadt mit Limburger Dom

 Schloß Montabaur

 

Koblenz

Ab Rehe erreicht man in 1 Std. Koblenz am Rhein. Eine Schiffahrt auf dem Rhein ab Koblenz oder Lahnstein bis St. Goar oder Rüdesheim ( durch das Mittelrheintal, das vor kurzem erst zum Weltkulturerbe der Unesco ernannt wurde) mit seinen schönen Burgen und Weinbergen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Oder, wie wäre es mit einem Abstecher zur Mosel, zum Deutschen Eck oder zur Festung Ehrenbreitstein?

Deutsches Eck, Koblenz

Festung Ehrenbreitstein, Koblenz

 

Siegen – Altstadt mit Schloss und guten Einkaufsmöglichkeiten ist auch zu empfehlen

Oberes Schloß, Siegen

 

Wiesbaden – Kurstadt mit Kurhaus, Casino, Altstadt mit vielen Cafes, Restaurants und Weinstuben – dort ist immer etwas los.

Kurhaus Wiesbaden

Casino bei Nacht, Wiesbaden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Juliane Thomas